Verlässlich geöffnete Kirchen, Fotos: Ness/George/Hueske
Jahreslosung 2024, Bild: U.-Wilke-Mueller/GemeindebriefDruckerei
Gottesdienste im Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg
Brot für die Welt: Wandel säen
Beten für den Frieden, Taube: wikicommons

Oberbürgermeisterin Kalisch wirbt für Vespertisch und Mittagstisch

Nachricht Lüneburg, 25. Mai 2023

HANSESTADT LÜNEBURG. – Eines von zwei Mittagstisch-Angeboten der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinden in Lüneburg hat sich Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch in der Vorwoche genauer angeschaut. Im mosaique, Haus der Kulturen, kam sie mit Initiator:innen und Ehrenamtlichen ins Gespräch und gab auch selbst den einen oder anderen Teller Spargelsuppe mit aus. Kalisch sagte: „Der Vespertisch ist eins von zwei elementaren Angeboten, die unsere Stadt so vielfältig und besonders machen. Ich danke allen Beteiligten für Ihr Engagement. Zugleich möchte ich meine Möglichkeiten nutzen, um auf diese Angebote hinzuweisen. Bitte nutzen Sie das Angebot der Gratis-Suppe ohne Scham. Hier sind Menschen der gesamten Stadtgesellschaft zu treffen.“ Zugleich wirbt sie dafür, die Angebote zu unterstützen, sei es finanziell oder tatkräftig mit ehrenamtlichen Einsatz.
 
Daniel von Janta-Lipinski vom Lebensraum Diakonie, der den Vespertisch im mosaique an diesem Tag betreut, ist jede Unterstützung willkommen. Denn ganz nach dem Motto des Angebots, „gemeinsam essen und mehr“, ist ihm auch auf anderen Ebenen das Gemeinsame ein Anliegen. „Wir freuen uns, dass wir im mosaique so einen gemütlichen Rahmen haben. Manchmal herrscht hier richtige Restaurantstimmung.“ Es gibt vegetarische Suppe, gespendet zunächst von der Loewe-Stiftung und aktuell von der Feinschmeckerei. Im Schnitt kämen 30 Personen je Mittagsangebot, darunter Jüngere und Ältere, Menschen, die von knappem Geld leben ebenso wie Menschen, die in ihrer Mittagspause vorbeischauen und den Spendentopf füllen „Wir möchten die Menschen ins Gespräch bringen.“ Auch die Gruppe der Ehrenamtlichen sei rund 20 Personen stark und „tatkräftig dabei“.
 
Eine von ihnen ist Uta Junge. Warum sie mitmacht? „Ich habe in der Zeitung davon gelesen. Eigentlich wäre es gut, wenn es so etwas gar nicht geben müsste, doch es gibt den Bedarf. Da möchte ich gern mitwirken. Was mir gut gefällt, ist der Gedanke, dass auch die willkommen sind, die einfach nicht gern allein essen möchten.“ Auch Annette Kammeier ist dabei, und zwar seit Gründung des Vespertisches. Ihr Anstoß: „Ich war mit den Landfrauen schon zweimal bei der Vesperkirche, das war sehr interessant und etwas Besonderes.“
 
Infos zum Vespertisch und zum Mittagstisch auf einen Blick:
 
Vespertisch, im mosaique, Katzenstr. 1, dienstags und donnerstags von 11 bis 13 Uhr; unter dem Motto „gemeinsam essen und mehr“ gibt es kostenfreie, vegetarische Suppe und Getränke, Gelegenheit zum Aufwärmen, für Austausch und vieles mehr. Organisiert von Kirchenkreis Lüneburg und Diakonie Lebensraum, Ansprechpartner für Spenden / Unterstützung: Holger Hennig, Tel. (04131) 74 92 12, E-Mail holger.hennig@lebensraum-diakonie.de
https://vespertisch.wir-e.de/aktuelles
 
Mittagstisch St. Marien, Friedenstr. 8c, montags, mittwochs, freitags von 12 bis 13.30 Uhr; vorerst bis Ende Juni und dann wieder ab Oktober 2023. Alle Einzelheiten unter: https://www.katholische-kirche-lueneburg.de/glauben-leben/mittagstisch-st-marien/