Wichern-Adventskranz 2020, Foto: Tina Hueske
Fotos: Hueske, Merten, Jen Loong
Ev.-luth.Kirchenkreis Lüneburg, Fotos: Amélie zu Dohna, Tina Hueske
Fotos: Kirchenkreis Lüneburg, Cordes, Lehmann
Churches for Future

„KircheMitKultur“ - Gottesdienste und Veranstaltungen im November und Dezember

Nachricht Lüneburg, 24. November 2020

Der Kirchenkreis Lüneburg unterstützt Gemeinden, die MusikerInnen und Kulturschaffende in Gottesdienste und Veranstaltungen einladen, als Zeichen der Verbundenheit. Denn "Kirche und Kultur sind eng miteinander verbunden. Beide fragen nach Sinn, öffnen Kraftquellen, stehen für Werte ein", sagt die Leitende Superintendentin Christine Schmid.

Im November und Dezember sind folgende Veranstaltungen von KircheMITKultur geplant:

Gottesdienst Kirche Barskamp:
Am Sonntag, 15. November begleiten Franziska Borderieux, Orgel, und Anton Borderieux, Trompete, den Gottesdienst in Barskamp, der von Superintendent Christian Cordes geleitet wird.

Gottesdienst in St. Johannis Lüneburg:
Am Sonntag, 15. November um 10 Uhr singt die Altistin Melissa Domingues in Begleitung von Kirchenmusikdirektor Joachim Vogelsänger an der Orgel Werke von Hugo Wolf, Georg Friedrich Händel und Gustav Mahler. Den Gottesdienst gestaltet die Leitende Superintendentin Christine Schmid.

Finissage Dom zu Bardowick
Finissage der Ausstellung "Zeitlos" am Sonntag, 15. November um 12 Uhr mit den Künstlerinnen Silvia Johannsen und Gabriele Klipstein, Axel Jankowski, Saxophon, Amelie zu Dohna, Pastorin

Gottesdienst in Deutsch Evern 
Am Sonntag, 22. November um 10 Uhr mit Tina Ohlhagen, Klavier und Gesang, und Pastor Dr. Jan Kreuch.

Gottesdienste in St. Stephanus
Am Sonntag, 22. November, um 10.30 Uhr war Kammermusik aus dem Barock zu hören unter Mitwirkung von Isabel Esklony (Flöte), Ute Matthäus (Cello) und Christiane Frey (Flöte, Leitung).
Um 12:00 Uhr waren die Mitwirkenden der Kammermusik Angelika Becher (Flöte), Nobert Bernholdt (Fagott) und Christiane Frey (Flöte und Leitung). Beide Male begleitete Stefan Roßberg an der Orgel und Pastor Andreas Stolze hielt die Predigt.

Gottesdienst in St. Nicolai Lüneburg
Am Sonntag, 22. November singt um 10 Uhr die freie Sängerin Martina Hamberg-Möbius mit Kantor Stephan Metzger-Frey an der Orgel zusammen Arien von Bach, Händel und Mendelssohn.

Gottesdienst in Deutsch Evern 
Am Sonntag, 29. November um 10 Uhr mit Hans Malte Witte, Saxophon, und Pastor Dr. Jan Kreuch.

Gottesdienst in St. Nicolai Lüneburg 
Am Sonntag, 6. Dezember, 2. Advent, spielt Kantor Stephan Metzger-Frey zusammen mit der Cellistin Franziska Borderieux im Gottesdienst um 10 Uhr. Die Predigt hält Pastor Eckhard Oldenburg.

Gottesdienst in Paul-Gerhardt
 „Mitten im Advent“ feiert die Gemeinde am Samstag, 12. Dezember um 17 Uhr mit Diakonin Antje Stoffregen. Eingeladen ist Daniel Stickan für die musikalische Gestaltung, er spielt Improvisationen zu Adventsliedern. 

Gottesdienst Kirche Tripkau:
Am 3. Advent, 13. Dezember werden im Gottesdienst um 10.30 Uhr Peter und Undine Andersonn vom Theater Bleckede eine von Undine Andersonn geschriebene Geschichte lesen. Den Gottesdienst leitet Pastorin Inge-Lore Heine.

Friedenslichtgottesdienst Kirche Wendhausen
Am vierten Advent, 20. Dezember gibt es den Friedenslichtgottesdienst mit Weihnachtsliedern aus aller Welt mit der Pianistin Katharina Hinz am Klavier und Melissa Dominguez als Mezzosopranistin für den Gesang.

(Hinweis: Die Liste wird laufend ergänzt)

„Ein Zeichen der Verbundenheit setzen“ - dazu hat der Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg jetzt einen Fond in Höhe von 5.000 € aufgelegt. Aus ihm können Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen in den Monaten November und Dezember pro Gottesdienst oder Veranstaltung bis zu 200 € Honorar für MusikerInnen oder Kulturschaffende bezahlen. „Dass wir aktuell Gottesdienst feiern dürfen, ist eine gute Situation. Dass zugleich aber Konzerte und Kulturveranstaltungen abgesagt werden müssen, nehmen wir mit Bedauern für die vielen engagierten Menschen dieser Berufe wahr. Kirche und Kultur sind eng miteinander verbunden. Beide fragen nach Sinn, öffnen Kraftquellen, stehen für Werte ein. Darum möchten in den kommenden Wochen bis Weihnachten verstärkt MusikerInnen und KünstlerInnen zur Mitwirkung in unsere Gottesdienste einladen.“  

Auch wenn dies, monetär gesehen, nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sei, so sei es doch eine Chance, in diesen Zeiten gemeinsam etwas Anregendes und Gutes zu tun, so die Leitende Superintendentin Christine Schmid. Sie habe bereits erste Rückmeldungen aus Gemeinden und Musikern, die den Fond nutzen wollen.