Churches for Future
Um des Menschen willen - Zeit für Freiräume
Fotos: Kirchenkreis Lüneburg, Cordes, Lehmann
Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg
Fotos: B. Neß

Kandidaten für die Synodenwahl

Nachricht Lüneburg, 04. September 2019

Die Landessynode, das "Parlament" der Landeskirche, wird neu gewählt. Bis zum 25. September können alle rund 12.000 Kirchenvorsteher*innen, rund 1.800 Pastor*innen sowie alle Mitglieder der Kirchenkreistage per Briefwahl ihre Kandidatinnen und Kandidaten wählen.

Der Kirchenkreis Lüneburg gehört mit den Kirchenkreisen Hittfeld, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Winsen (Luhe) zum Wahlkreis V, zu wählen sind darin vier Ehrenamtliche, ein Mitarbeitende*r sowie zwei Pastor*innen.
Aus dem Kirchenkreis Lüneburg stellen sich Henry Schwier (Diakon, Fundraiser, Organisationsberater, Ltd. Notfallseelsorger), Marek Kröger (Finanzbeamter) und Thomas Reisner (Vors. Richter am Oberverwaltungsgericht a.D.) zur Wahl.

Die Synode:
Die Synode gehört zu den fünf kirchenleitenden Verfassungsorganen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Gewählt wird sie für jeweils sechs Jahre. Zu ihren wichtigsten Aufgaben zählt die Gesetzgebungskompetenz. So beschließt sie über sämtliche Kirchengesetze und verabschiedet zudem den landeskirchlichen Haushalt. Zu den Aufgaben der Landessynode gehören ferner die Beratung von relevanten Themen des kirchlichen und öffentlichen Lebens im Gebiet der Landeskirche - wie beispielsweise Klimaschutz, Gentechnik oder Migrationsfragen.

 

Wie setzt sich die Synode zusammen?
Insgesamt 66 Mitglieder werden gewählt (19 Ordinierte, 10 beruflich Mitarbeitende, 37 Ehrenamtliche), 12 werden vom Kirchensenat berufen, darunter vier junge Menschen unter 27 Jahren. Der Synode werden darüber hinaus der Abt zu Loccum und eine Lehrstuhlinhaberin bzw. ein Lehrstuhlinhaber der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen angehören.