kreuz-gott-kopfbild

Kreuzkirche

Im Porträt: Kirchenvorstand Kirsten Ahrens-Imhorst

Nachricht Lüneburg, 15. Juli 2021

Auch wenn jedes Jahr viele Menschen aus den Kirchen austreten, gibt es weiterhin viele, die ihr gern angehören. "Wir haben die beste Botschaft der Welt", findet zum Beispiel die Lüneburgerin Kirsten Ahrens-Imhorst. Sie verlor in ihrer Jugend den Kontakt zur Kirche, ist jetzt aber sogar Vorsitzende des Kirchenvorstands.
Um sich die Leitung zuzutrauen, machte sie zunächst eine Fortbildung für Frauen in ehrenamtlichen Führungspositionen. Und dann erlebte sie, wie dieses Ehrenamt auch ihre Persönlichkeit verändert. „Ich habe gemerkt: Ich wachse. Ich bin zum Beispiel viel konsensorientierter geworden – ohne konfliktscheu zu werden.“

Was sie besonders mag an den Kontakten in der Kirche, das ist die etwas andere Art des Miteinanders. „Christenmenschen gehen mit ihrem Gegenüber wertschätzender um, auch in Konfliktsituationen. Sie sind zwar genauso genervt wie alle anderen, wenn etwas nicht läuft. Aber da schwingt noch ein anderer Strang mit.“

Lesen Sie das ganze Porträt, das die Lüneburger Journalistin Carolin George verfasst hat, auf der Seite der Landeskirche:

#ICHBINDABEI: PORTRÄT KIRSTEN AHRENS-IMHORST