kreuz-gott-kopfbild

Kreuzkirche

Sendung über kirchliche Notfallseelsorge im NDR

Nachricht Lüneburg, 12. Januar 2020

Am Sonntag, 12. Januar, ist bei Hallo Niedersachsen ein Bericht über den Einsatz von Pastor*innen, Diakon*innen und Ehrenamtlichen aus dem Ev.-luth. Kirchenkreis in der Notfallseelsorge gelaufen. 24 Stunden, sieben Tage die Woche ist jemand aus dem 30-köpfigen Team bereit, bei Einsätzen der Polizei, Rettung und Feuerwehr seelsorgerliche Aufgaben zu übernehmen - u.a. für die Angehörigen von Unfallopfern, bei Suizid oder auch wenn die Einsatzkräfte selbst schwierige Eindrücke zu verarbeiten haben.
Notfallseelsorge-Koordinator Herny Schwier berichtete in dem Beitrag über die steigenden Fallzahlen und darüber, wie Notfallseelsorge organisiert ist und abläuft. Ebenfalls befragt vom NDR wurde Pastorin Henrike Koch aus Reinstorf. Sie ist frisch im Team dabei und gab einen Einblick in die Ausbildung.
Im Jahr kommt es in der Region Lüneburg zu rund 60 Einsätzen, die Tendenz in den letzten Jahren ist steigend.