Wichern-Adventskranz in Lüneburg aktivieren, Fotos: Lehmann, tonwert21
Churches for Future
Fotos: Kirchenkreis Lüneburg, Cordes, Lehmann
Um des Menschen willen - Zeit für Freiräume
Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg
Fotos: B. Neß

Trampolin - Hilfen für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Nachricht Lüneburg, 04. September 2019

Wenn ein Elternteil an einer Suchterkrankung und bzw. oder einer psychischen Erkrankung leidet, betrifft dies oft auch unmittelbar das gesamte familiäre Umfeld – insbesondere die Kinder. Das Aufwachsen der Kinder ist deshalb oft von Stress geprägt. Kinder aus sucht- und psychisch belasteten Familien müssen oft in vielen Bereichen Aufgaben von Elternteilen übernehmen und deshalb schon oftmals viel zu früh viel zu viel Verantwortung tragen.

Die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention drobs Lüneburg bietet daher für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren die Gruppe „Trampolin“ an. Sie gliedert sich in neun verschiedene Module sowie ein Aufnahme- und ein Abschlussgespräch mit den Elternteilen. Die Gruppe hat das Ziel, den oben beschriebenen Verhaltensweisen entgegenzuwirken und auf der anderen Seite die Schutzfaktoren der Kinder zu stärken.

Folgende Schwerpunkte stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Stärkung des Selbstwerts der Kinder
  • Verminderung der psychischen und seelischen Belastung der Kinder
  • Verbesserung des Wissens zu den Krankheitsbildern
  • Umgang mit schwierigen Emotionen
  • Problembearbeitung und Selbstwirksamkeit erhöhen
  • Erlernen verschiedener Verhaltensstrategien, beispielsweise nachhaltige Stressbewältigungsstrategien und Aneignung von Konfliktlösestrategien
  • Vermittlung von Strategien, sich Unterstützung einzuholen

Über den Beratungsprozess:
Angesichts von Mitgliederschwund und dem absehbaren Fachkräftemangel auch bei Pastoren und Diakonen beschäftigt sich im Kirchenkreis Lüneburg Ausschuss für Stellenplanung und Strukturentwicklung des Kirchenkreistages Lüneburg mit Ideen, wie der Kirchenkreis auch in Zukunft kirchliche Arbeit gut und lebendig gestalten kann.

Leitend für alle Überlegungen ist die Vision, auch in Zukunft lebendige Kirche zu sein: „Wir sind im Jahr 2035 für die Menschen in Stadt und Landkreis Lüneburg da als eine verlässliche, einladende und auf Menschen zugehende, zeitgemäße Kirche. Unabhängig von Größe und Lage der Gemeinde finden Menschen bei uns Ansprechpartner und Angebote, den christlichen Glauben kennenzulernen und zu leben. Wir setzen uns als Gemeinden und Einrichtungen für gutes Leben in Dörfern und der Stadt ein“, so fasst Pastor Dennis Schipporeit, Vorsitzender des Ausschusses, diese Vision zusammen.

Im Vorhinein kann gerne ein unverbindliches Gespräch in der Fachstelle geführt werden. Anmeldungen können gerne unter 04131 684460 entgegengenommen werden.

zum Angebot...