Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg

Leitender Superintendent

Christian Stasch aus Loccum wurde von den Mitgliedern der Kirchenkreissynode im Juni 2024 zum neuen Superintendenten des Kirchenkreises Lüneburg gewählt.
"Ich freue mich total auf Lüneburg und habe schon so viel Herzlichkeit bei den vielen kleinen Kontakten wahrgenommen. Ich bin dankbar für das Vertrauen", sagte Christian Stasch.
Mit 10 L-Worten, darunter Lernen, Langstrecke, „Leiten mit Leidenschaft“ und Liebe, stellte er sich und seine bisherigen Stationen vor.
"Ich würde gern den Kirchenkreis als einen immer wieder dazu lernenden Kirchenkreis begleiten und voranbringen", sagte der neue Superintendent. Er freue sich auf seine Arbeit als Repräsentant und Teamplayer gleichermaßen.

Nach der Abstimmung wurde Christian Stasch von Superintendent Christian Cordes, Regionalbischöfin Marianne Gorka und Synodenvorsitzenden Detlev Saffran beglückwünscht.
Christian Stasch und Christian Cordes bilden zusammen die Doppelspitze des Kirchenkreises mit seinen rund 68.000 Mitgliedern."Ich bin glücklich mit Christian Stasch einen so vielfältig erfahrenen neuen Kollegen gewonnen zu haben und freue mich auf die gute Zusammenarbeit", so Christian Cordes.

Christian Stasch wird voraussichtlich noch 2024 seine Tätigkeit in Lüneburg aufnehmen, Dienstsitz ist die Superintendentur bei der St. Johanniskirche.


Leitender Superintendent
Der leitende Geistliche hat die Personalverantwortung für die Pastorinnen und Pastoren sowie für die Mitarbeitenden des Kirchenkreises.
Die Position des Leitenden Superintendenten umfasst die Koordinierung der Aktivitäten der Gemeinden und Einrichtungen. Kirchenaufsichtlich werden von ihm zusammen mit dem Superintendenten die Kirchengemeinden begleitet.
Er regt kirchliche Initiativen und Weiterentwicklungen an und vertritt den Kirchenkreis in der Presse und den Medien.

Zur Zeit leitet Superintendent Christian Cordes den Kirchenkreis.