handhalten-lehmann-kopfbild

Foto: lehmann

So können Sie helfen

Sie können Gutes tun!

Formen der Unterstützung:
a. Geldspenden
b. Sachspenden
c. Zeitspenden & Engagement
_____________________________________________________________________

geld-ueberweisung
Spenden

a. Geldspenden – sind wunderbare Hilfen zur Linderung von Not – schnell und nachthaltig zugleich!
Geldspenden sind gut und wichtig, Kirchengemeinden, Einrichtungen oder Projekte zu fördern. Mit Hilfe von Geldspenden können oft schnell und ohne hohen Aufwand Probleme gelöst, Aufgaben bewältigt oder wichtige Dinge angeschafft oder finanziert werden.
Geldspenden sind die flexibelste Hilfeleistung.
Geldzuwendungen an Stiftungen bieten langfristig und nachhaltig Ertrag.



Geldspenden ermöglichen

  • die Teilnahme von finanziell armen Kindern und Jugendlichen an Freizeiten und Projekten
  • die Anschaffung pädagogischer Spiel- und Bastelmaterialien
  • Fort- und Weiterbildungsseminare für ehrenamtlich Engagierte zu fördern
  • die Realisierung von größeren Projekten (Kirchenrenovierung, Anschaffung von Musikinstrumenten) 

Geldspenden können Sie an die von Ihnen gewünschte Kirchengemeinde oder Einrichtung bzw. Ihr Projekt überweisen:

Kontoinhaber: Kirchenkreisamt Lüneburg
IBAN: DE96 2405 0110 0000 0002 16
BIC: NOLADE21LBG
Verwendungszweck: „Ihr Projekt, Ihr Spendenwunsch“ (möglichst klare Angabe)

_____________________________________________________________________

b. Sachspenden – sind prima Hilfen!
Die bekannteste Sachspende ist wohl die Kleiderspende. Kirchengemeinden, Einrichtungen und Projekte können Sachspenden oft gut gebrauchen. Hier ist es aber sinnvoll, vorher mit den Verantwortlichen Kontakt aufzunehmen und sich nach dem Bedarf von benötigten und sinnvollen Sachspenden zu erkundigen.

Sachspenden können z.B. sein:
- Buntstifte und Malsachen für den Kindergottesdienst
- Lebensmittelspenden für eine Jugendfreizeit
- Bibeln für den Konfirmandenunterricht
- Gesangbücher für den Gottesdienst
- Kuchenspenden für den Seniorenkreis
- Blumen als Altarschmuck

_____________________________________________________________________

kraft-autor-lehmann
Foto: Lehmann

c. Zeitspenden & Engagement – macht Sie, uns und andere glücklich!
Es ist toll Menschen zu erleben, die Ihre freie Zeit für eine gute Sache zur Verfügung stellen. Ohne dieses Engagement kann Kirche nicht sein. Eine Einweisung und manchmal auch eine kleine Ausbildung zur Aufgabe helfen Ihnen bei der Orientierung und Durchführung Ihres Projektes/Ihres Engagements. Erfahrene Mitarbeitende begleiteten Sie, Fortbildungen werden Ihnen ermöglicht.
Freiwilliges Engagement macht Ihr Leben reicher!

Prinzipiell werden zwei Arten von Engagement unterschieden:
1. Freiwilligenarbeit/Ehrenamt
2. Know How/Netzwerke 

1. Freiwilligenarbeit / Ehrenamt
Sie engagieren sich mit Ihrer freien Zeit und mit Ihren Möglichkeiten in einem überschaubaren Rahmen z.B.
- in der Mitarbeit im Besuchsdienstkreis
- in der Mitarbeit im Kindergottesdienst
- in der Mitgestaltung von Gottesdiensten
- in der Mitarbeit im Kirchenvorstand, dem Leitungsgremium einer Kirchengemeinde
- in der Erhaltung von Kirchengebäuden durch Ihre tatkräftige Mithilfe.

2. Know How und Netzwerke
Vielleicht haben Sie nur wenig Zeit für Engagement oder haben den Eindruck, dass Ihre eigenen Fähigkeiten nur bescheiden sind. Aber vielleicht haben Sie ein gutes Netzwerk an Menschen? Sie kennen jemanden, der sich mit Computern auskennt?
Oder vielleicht kennen Sie einen anderen Menschen, der seine Fähigkeiten und Ideen, sein spezielles Fachwissen einbringen kann. Ihre Kirchengemeinde, Ihrer Einrichtung stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.