Fotos: Kirchenkreis Lüneburg, Cordes, Lehmann
Fotos: B. Neß
Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg

Passionszeit

Nachricht Lüneburg, 22. Februar 2017

In der Passionszeit gedenken Christinnen und Christen des Leidens und Sterbens Jesu. Im Kirchenkreis werden verschiedene Andachtsreihen, eine Ausstellung und Konzerte angeboten.

Eine Auswahl:

Angst, Verzweiflung und Leiden wurden von Jesus durchlebt, "ihm ist alles, was uns Menschen widerfährt, nicht fremd, das sollte uns Trost sein", sagt das Anachtsteam der Kirchengemeinde St. Dionys. An sieben Mittwoch Abenden vom 1. März bis 12. April um jeweils 19 Uhr werden die Andachten an unterschiedlichen Orten in den umliegenden Dörfern in der Gemeinde gehalten.

Alle Passionsandachten der Kirchengemeinde finden Sie hier
Passionsandachten der AcKL

Gemeinsam mit Menschen, die es nicht immer leicht haben, finden die Passionandachten der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Lüneburg (AcKL) vom 2. März bis 6. April um jeweils 18 Uhr statt. Auch hier wechseln die Orte von Städtischem Klinikum über Lebenshilfe bis zu Förderschule. "Wir wollen uns der Nähe Gottes gewahr werden und unser Herz für seinen Geist öffnen", so die Organisatoren.

Alle Termine der Passionsandachten der AcKL

"Sieben Kreuze zu den letzten Worten", so nennt der Flensburger Bildhauer und Maler Uwe Appold seinen Passionszyklus. Die großformatigen Bildwerke und Vorstudien auf Papier werden vom 4. März bis 7. Mai in der Innenstadtkirche St. Johannis täglich von 11-16 Uhr zu sehen sein.
Die Vernissage der Ausstellung findet am Samstag, 4. März um 18 Uhr in der St. Johanniskirche statt.
Ein Gottesdienst mit thematischen Bezügen am Sonntag, 2. April um 10 Uhr.

Termine in St. Johannis

Am Samstag, 8. April wird mit der Lukaspassion von Krzystof Penderecki ein Werk in der St. Johanniskirche Lüneburg erklingen, das als Schlüsselwerk der Neuen Musik gilt und aufgrund seiner Komplexität nur selten zur Aufführung kommt. "PASSIO PENDERECKI 2017" ist mit über 200 Mitwirkenden ein Gemeinschaftsprojekt der hauptamtlichen Kantorinnen und Kantoren der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Die professionellen Kirchenmusiker haben außerdem den Knabenchor Hannover und die NDR Radiophilharmonie dabei. Die musikalische Leitung übernimmt der polnische Dirigent Antoni Wit.
Eine Werkeinführung findet am Samstag, 1. April um 18 Uhr im Museum Lüneburg statt.
Weitere Konzerte, Kartenvorverkauf und Informationen:

www.passio2017.de

Zu Exerzitien, geistlichen Übungen, die dazu dienen, vor Gott zur Ruhe zu kommen, lädt die Kirchengemeinde Deutsch Evern ein. "Zeit zum Innehalten, Fragen und Hören, Kraftschöpfen und Aufatmen", so die Veranstalter. Die Auswahl der Bibeltexte als Grundlage für die Meditation erfolgt nach Anselm Grün.
Die Gruppentreffen finden jeweils freitags in der Zeit vom 10. März bis 7. April um 18.30 Uhr im Gemeindehaus der Martinuskirchengemeinde Deutsch Evern statt. Die Leitung der Abende hat Frau Anja Barfod. Bitte melden Sie sich im Pfarrrbüro unter Tel. 0 41 31  7 96 66 an.

Gebetszeiten im Alltag unter dem Titel "Spielzeit Leben" bietet z.B. auch ein ökumenisches Team im Amt Neuhaus. An Exerzitien im Alltag teilnehmen bedeutet:
• sich 5x im wöchentlichen Rhythmus mit den anderen Kursteilnehmern zu treffen
• sich täglich 10 Minuten Zeit für Stille, persönliches Gebet, Nachdenken über sein Leben und 10 Minuten Zeit abends für einen Tagesrückblick zu nehmen
• sich durch die täglichen Impulse zu einem bewussteren Leben führen zu lassen.

Am 7.3./14.3./21.3./28.3./4.4.2017 finden die Treffen der Gruppe jeden Dienstag von 19 bis 21 Uhr im Gisela-Albrecht-Haus, Parkstr. 8, Neuhaus in Begleitung durch die ev.-luth. Pastorin Renate Schieferdecker und den katholischen Diakon Martin Blankenburg statt. Anmeldung: Ev. Pfarrbüro Neuhaus, Tel. 0338841 207 68.
Die Kosten für die Teilnahme und das Material betragen jeweils 15 €, ermäßigt 7 €.

Weitere katholische Angbote der Exerzitien im Alltag