Fotos: Kirchenkreis Lüneburg, Cordes, Lehmann
Fotos: B. Neß
Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg

In St. Johannis dreht sich alles um das Wort

Nachricht Lüneburg, 07. August 2017

Themenführungen, Literaturgottesdienste, Installationen, Musik und BibelGeschichten: Mit "Kirche und Wort" setzt St. Johannis vom 5. - 31. August die Reihe der Ereigniszeiträume in den drei evangelischen Innenstadtkirchen Lüneburgs im Reformationssommer 2017 fort.

Die Termine der besonderen Veranstaltungsreihe:

  • 10. August, 19 Uhr: Vortrag „Was machte die Lutherbibel zum medialen Erfolg?“, Dr. Wolfgang Schellmann
  • 12. August, 14 Uhr: Themenführung "Reformation - die Wende von 1517", Ablassbriefe, Reliquien, Luther, Epitaphien, Frau Jesussek, ca. 1 h, Treffen unter der großen Orgel
  • 13. August, 10 Uhr: Kantatengottesdienst mit Landessuperintendent Dieter Rathing, Kantate von J.S. Bach: Herr, gehe nicht ins Gericht mit deinem Knecht"
  • 19. August, 14 Uhr: Themenführung "Zeugnisse der Reformation in St. Johannis", Frau Gutowski, ca. 1 h, Treffen unter der großen Orgel
  • 20. August, 10 Uhr: Gottesdienst „Wort aus Wittenberg“ mit Dr. Friedrich Schorlemmer, Superintendentin Christine Schmid, Motettenchor St. Johannis unter der Leitung von KMD Joachim Vogelsänger
  • 24. August, 19 Uhr: Vortrag  „Wie wurde die Reformation zur Sprachrevolution in Europa?“ Dr. Thomas Lux, Stadtarchiv Lüneburg
  • 26. August, 14 Uhr: Themenführung "Bild und Inschrift", Frau Gutowski, ca. 1 h, Treffen unter der großen Orgel
  • 27. August, 10 Uhr: Gottesdienst „Wachsen mit dem Wort“, Begrüßung von Kita und Konfirmanden, mit Pastor Ingo Reiman, Jugendkantorei unter der Leitung von Frauke Heinze
  • 27. August, 15 - 18 Uhr: BibelGeschichten: 7 Personen – 7 Geschichten, Moderation: Pastor Ingo Reimann
    BibelWert: Schätzmöglichkeit für Bibeln, Dr. Wolfgang Schellmann
    BibelCafé in der Elisabethkapelle    
    Ab 16 Uhr gemeinsames Singen mit der St. Johannis Kantorei
    16.30 Uhr Vortrag „Wie lesen wir heute die Bibel?“ von Dr. Friedrich Hauschild. Kirchenamtspräsident a.D., Celle
  • 31. August, 19 Uhr im Museum Lüneburg: „Wie lesen Weltreligionen ihre heiligen Schriften?“ Trialog über Kunstobjekte mit Vertretern jüdischer, christlicher und muslimischer Theologie, in Kooperation mit dem Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg und der Kunsthalle Hamburg, Eintritt: 8 Euro/ erm. 5 Euro