Fotos: Kirchenkreis Lüneburg, Cordes, Lehmann
Fotos: B. Neß
Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg

Filmgesprächsreihe "impuls: reformation"

Nachricht Lüneburg, 22. März 2017

Am Sonntag, 26. März stellt um 16.30 Uhr Hennig von Alten den Spielfilm "Der Staat gegen Fritz Bauer" im Lüneburger Scala Kino vor. Unter der Überschrift "Einer gegen Alle - Fritz Bauers Kampf für Gerechtigkeit" lernt das Publikum die Person des Frankfurter Generalstaatsanwalts Fritz Bauer kennen. In den späten 1950er Jahren begibt er sich auf die Suche nach dem NS-Verbrecher Adolf Eichmann und setzt sich dafür ein, dass er in Deutschland verurteilt wird. Dabei gerät er in Konflikt mit dem gesellschaftlichen und juristischen Establishment seiner Zeit. Die Frage nach Parallele und Unterschied zu Martin Luthers Einsatz für seine reformatorischen Ideen stellt sich bei dem, der sich seinem Gewissen verpflichtet gegen Widerstand für Gerechtigkeit einsetzt.

"Es verspricht eine interessante Veranstaltung mit einem großartigen Film und Herrn von Alten als profunden Kenner der Person Fritz Bauers zu werden", kündigt Pastor Olaf Ideker-Harr an, der an dem Abend die Moderation übernimmt.

Unter dem Titel„impuls: reformation“ findet im Jahr des Reformationsjubiläums eine Reihe von Filmgesprächen von März bis Mai im Scala-Kino statt. Vier Lüneburger verbinden ein Reformationsthema mit einem Spielfilm. Sie stellen den Film und das Thema kurz vor, dann wird der Film gezeigt und anschließend gibt es ein Gespräch zwischen Zuschauern, Vortragenden und Film.
Die Reihe wird fortgesetzt mit Martin Gierczak, Kulturwissenschaftler der Leuphana. Er nimmt am Sonntag, 9. April den kämpferischen Moment der Reformation auf und spürt den Kampf und die Suche nach Lebenssinn in “Fight Club” nach.
Was riskiert man für die Freiheit im Geist? Diese Frage verbindet abschließend am 14. Mai Psychotherapeut Hans-Jürgen Barthe mit “Der Club der toten Dichter”, dem ältesten Spielfilm dieser Reihe.
 

Die Veranstaltung beginnt jeweils um 16.30 Uhr und kostet 10,- € Eintritt.
Vorbereitet und moderiert wird die Reihe von den Pastoren Michael Kranzusch und Olaf Ideker-Harr.

www.scala-kino.net